Forst BW – Haus des Waldes

11.00 – 16.00 Uhr | Bildungsboutique | halle02 – Zelt

Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, Natur aktiv und ohne fachliche Anleitung zu erleben und zu begreifen. Ursachen sind z. B. die zunehmend verstädterte Lebenswelt, Scheu vor der wilden Natur oder auch sprachliche und kulturelle Barrieren. Laut einer Studie kennen achtjährige Kinder von zehn Natur- und Tierbildern nur 53 Prozent. Von zehn Pokémon-Bildern können sie allerdings durchschnittlich 73 Prozent der Charaktere erkennen. Zudem besitzen 93 Prozent der Jugendlichen ein Smartphone. Besucherinnen und Besucher können Möglichkeiten der Verwendung neuer Medien in der Waldpädagogik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) kennenlernen, ausprobieren und ihren sinnvollen Einsatz diskutieren. Gezeigt werden auch Beispiele aus der Inklusion.