Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl, Christian Klein (Vorstand SAP SE), Dirk Kanngiesser (German Accelerator Tech), Tyson Barker (Programmdirektor Aspen Institut Deutschland)

12:00 – 12:45 Uhr | Hauptbühne | halle02 – Saal

Die Förderung digital ausgebildeter und international wettbewerbsfähiger Arbeitskräfte für die Googles und Teslas von morgen ist eine der größten aktuellen Herausforderungen für politische Entscheidungsträger. Es muss ein Umfeld geschaffen werden, in dem Erfinder- und Entwicklungsgeist gefördert werden, um jene Spezialisten auszubilden, die in den MINT-Berufsfeldern benötigt werden. Regionen wie das Silicon Valley, Austin oder Boston sind zu weltweiten Vorbildern dafür geworden, wie man talentierte Arbeitnehmer erfolgreich umwerben und fördern kann. Diese Regionen beherbergen auch deshalb einige der erfolgreichsten Tech-Firmen der Welt. Die Diskussion wird sich diesen Erfolgsgeschichten aus den USA widmen und erläutern, wie Netzwerke zwischen Universitäten, Landesregierungen, Risikokapitalgebern und Unternehmen geknüpft werden könnten. Die zentrale Frage wird dabei sein: Inwieweit erlauben die Startbedingungen in Baden-Württemberg es, einen ähnlichen Weg einzuschlagen?