Andreas Müller-Hartmann (PH Heidelberg)

14:45 – 15:00 Uhr | Vortrag | halle02 – club

In dem Beitrag werden erste Ergebnisse des europäischen Konsortialprojekts EVALUATE (Evaluating and Upscaling Telecollaborative Teacher Education) vorgestellt, das die Pädagogische Hochschule Heidelberg in Zusammenarbeit mit lehrerbildenden Universitäten in verschiedenen europäischen Ländern durchführt. Ziel des Projekts ist es, Telekollaboration als einen wichtigen Baustein in der Ausbildung von digital-pädagogischen Kompetenzen in der Lehrerbildung zu erproben und stärker in der Hochschullehre zu verankern. Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Internationalisierung der Lehrerbildung, denn in den telekollaborativen Projekten arbeiten Lehramtsstudierende aus verschiedenen Ländern über sechs bis acht Wochen zusammen: In internationalen Teams entwickeln sie z. B. Onlineaufgaben für die zukünftigen Schulkontexte, um so neben den digital-pädagogischen Kompetenzen auch interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen mit in den Unterricht einfließen zu lassen.