Es diskutieren:

Daniel Domscheit-Berg, Informatiker und Netzaktivist
Steffen Haschler, Lehrer, Chaos macht Schule
Gepa Häusslein, Hopp Foundation
Gessica Cafaro, HABA Digitalwerkstatt

14.45 – 15:30 Uhr | Podiumsdiskussion | B3 – EG

Kinder und Jugendliche wachsen in einer Zeit auf, in der sich die Art, wie wir Wissen erwerben und weitergeben, tiefgreifend verändert hat. Gleichzeitig sind sie heute einer Reizüberflutung ausgesetzt wie niemals zuvor in der Menschheitsgeschichte. Unsere jungen Menschen sollen sich in dieser Ausgangslage sowohl Fachwissen aneignen, welches meist an Hand straffer Lehrpläne und mit selektiven Leistungsmessungen vermittelt wird. Darüberhinaus sollen sie Fähigkeiten wie kritisches Denken, Kreativität, Kommunikation und Teamwork entwickeln. In Anbetracht dieser gestiegenen Anforderungen stellt sich die Frage: Was brauchen und erwarten Schülerinnen und Schüler heute von der Schule? Wie können wir Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, die Veränderungen unserer Gesellschaft als Chance für sich zu begreifen? Und welche Rolle spielen neben der Schule außerschulische Lernorte wie Makerspaces oder freiwillige Freizeitangebote, die einen zeitgemäßen und selbstbestimmten Umgang mit Technik vermitteln?

Moderation: Lena Reuter